Großer Preis des Mittelstands 2022: Kreative Unternehmen gesucht!

Existenzgründung und Unternehmensförderung

12.11.2021

Für den Großen Preis des Mittelstandes hat Anfang November die Nominierungsphase begonnen. Die bereits zum 28. Mal zu vergebene Auszeichnung soll an besonders kreative Mittelstandunternehmen. Die Preisverleihung findet am 22. Oktober 2022 im Rahmen einer Gala in Bonn statt.

Seit der Erstverleihung im Jahr 1995 hat sich der „Große Preis des Mittelstandes“ zum bedeutendsten deutschen Wirtschaftspreis entwickelt. Zum Wettbewerb des Jahres 2021, der erst vor wenigen Wochen abgeschlossen wurde, waren bundesweit 4.674 kleine und mittelständische Unternehmen, Kommunen und Banken von mehr als 1.000 Institutionen, Ministerien, Kammern, Verbänden, Unternehmen und Einzelpersonen nominiert worden.

Die Juroren bewerten Unternehmen, besonders wirtschaftsfreundliche Banken oder Kommunen in fünf Wettbewerbskriterien, wozu neben der Gesamtentwicklung des Unternehmens sowie der Schaffung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen auch Innovation und Modernisierung, Service und Kundennähe sowie Engagement in der Region gehören. Träger des Wettbewerbs sind gemeinsam mit der Oskar-Patzelt-Stiftung auch die Industrie- und Handelskammern (IHK), die Handwerkskammern (HWK), der Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft, Unternehmer- und Arbeitgeberverbände, Regierungspräsidien, Städte und Gemeinden in Zusammenarbeit mit Ministerien, Institutionen und Medien.

Klicken Sie hier für mehr Informationen zur Ausschreibung und hier für Informationen zum Zeitplan des Wettbewerbs.

Ansprechpartner

Consulting Steuern | Geschäftsfeldmanager Existenzgründung und Unternehmensförderung

Jens Bierstedt

E-Mailbierstedt@leipzig.ihk.de
Telefon0341 1267-1405
Fax0341 1267-1420

Mediathek