Fachveranstaltung "Horizont 2020: Was bringt es für die deutsche Wirtschaft?"

Industrie | Bau | Landwirtschaft | Innovation und Umwelt

30.10.2014

Anfang 2014 ist das neue Forschungsrahmenprogramm der EU namens Horizont 2020 an den Start gegangen. Nach nun fast einem Jahr ist es am 18. November 2014 im DIHK in Berlin an der Zeit für eine erste Bilanz.

Das mit 77 Milliarden Euro ausgestattete Programm sieht insbesondere verbesserte Möglichkeiten zur Förderung von Forschung und Innovationen in Unternehmen vor. Mit dem KMU-Instrument haben mittelständische Unternehmen erstmals ein eigenes, weitgehend themenoffenes Förderprogramm erhalten. Das ab 2015 laufende "Fast Track to Innovation"-Programm soll Unternehmen zusätzlich dabei unterstützen, ihre innovativen Ideen noch schneller auf den Markt zu bringen.

Auf die Teilnehmer der Veranstaltung am 18. November 2014 warten Impulsvorträge von Vertretern der EU-Kommission und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Praxistipps von der Wirtschaft für die Wirtschaft stehen in der anschließenden Podiumsdiskussion im Vordergrund.

Weitere Informationen zum Programm sowie die Möglichkeit zur Anmeldung

Quelle: Einladungsflyer des DIHK

Ansprechpartner

Innovation | Cluster

Daniela Kulik

E-Mailkulik@leipzig.ihk.de
Telefon0341 1267-1328
Fax0341 1267-1422