EXPO REAL: Schwieriges Marktumfeld für die Immobilienwirtschaft

Industrie | Bau | Landwirtschaft | Handel | Logistik | Verkehr | Dienstleistungen | Standortpolitik | News

11.10.2022

Über 20 Standpartner präsentierten sich unter dem Dach der Metropolregion Mitteldeutschland vom 4. bis 6. Oktober 2022 auf der europäischen Leitmesse für Immobilien in München. Unternehmen, Gebietskörperschaften und Wirtschaftsförderungen warben um das Interesse von Investoren.

Auch von Akteuren aus der Region Leipzig wurden neue Projektideen vorgestellt. Zudem standen etliche Gewerbe- und Industrieflächen als potenzielle Ansiedlungsangebote zur Verfügung. Zwei Fachforen, der Mitteldeutsche Investorenabend sowie der Abendempfang der Mitteldeutschen Flughafen AG gehörten zum gut besuchten Standprogramm. Die IHK zu Leipzig beteiligte gemeinsam mit den anderen Gesellschaftern am Counter der gemeinsamen Wirtschaftsförderungsgesellschaft Invest Region Leipzig (IRL). In zahlreichen Gesprächen konnten die Vorzüge der Wirtschaftsregion Leipzig dargestellt werden. Dazu gehören u. a. die attraktiven Verkehrsanbindungen sowie das Arbeitskräftepotenzial. Die Bilanz der IRL stellt sich so dar, dass im Jahr 2021 insgesamt 21 Ansiedlungen im IHK-Bezirk Leipzig verkündet werden konnten. Dies entspricht einer Verdopplung gegenüber dem Jahr 2020 und spricht für die anhaltende Anziehungskraft des Wirtschaftsraumes.

Das Messegeschehen vor Ort in München zeichnete sich insgesamt durch eine große Resonanz von Ausstellern (1.887) und Fachbesuchern (ca. 40.000 Teilnehmer insgesamt) aus 73 Ländern aus. Dies entsprach fast dem Vor-Corona-Niveau von 2019. Die dominierenden Themen in den Gesprächen vor Ort drehten sich u. a. um Zinspolitik und Inflation, Umsetzung von ESG-Anforderungen, Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, Ukraine-Konflikt, Energieversorgung und -preise, Lieferkettenstörungen und Materialengpässe, Fachkräftebedarf und Baupreisentwicklung. Forderungen nach verlässlichen Rahmenbedingungen sind an die Politik gestellt worden (Stichworte: zielgenaue und angemessene Förderung, Deregulierungen), die u. a. von Bundesbauministerin Klara Geywitz vertreten wurde. Bei aller gebotenen Notwendigkeit eines nachhaltigen, ressourcenschonenden und klimawandelangepassten Bauens/Sanierens müssen ebenso Aspekte der Wirtschaftlichkeit berücksichtigt werden. Die gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen weisen große Handlungserfordernisse auf, so dass die Immobilienbranche zwar mit gedämpften Erwartungen in die Zukunft blickt, gleichzeitig die EXPO REAL aber auch mittels innovativer Unternehmen Antworten auf Fragen der Zeit gibt.

Mehr Informationen unter Metropolregion Mitteldeutschland, Invest Region Leipzig und EXPO REAL

Ansprechpartner

Ansiedlung | Immobilienwirtschaft | Sicherheit in der Wirtschaft

Matthias Weiland

E-Mail matthias.weiland@leipzig-ihk.org
Telefon0341 1267-1265
Fax0341 1267-1422

Mediathek