Die Besten der Besten: Sächsische IHKs ehren beste Jungfacharbeiter 2016

Presse

10.11.2016

Die sächsischen Industrie- und Handelskammern (IHKs) Chemnitz, Dresden und Leipzig haben am 10. November im Rahmen einer Festveranstaltung im Militärhistorischen Museum Dresden die erfolgreichsten Jungfacharbeiter des Jahres 2016 ausgezeichnet.

Die Festrede hielt Stanislaw Tillich, Ministerpräsident des Freistaates Sachsen. "Mit ihren sehr guten Qualifikationen werden die Absolventinnen und Absolventen dazu beitragen, Sachsen als innovativen Wirtschaftsstandort weiter zu stärken. Ich gratuliere den jungen Menschen zu ihren Leistungen und danke allen Unternehmen, die künftige Fachkräfte ausbilden und an diesem Erfolg mitwirken. Die erfolgreiche Verbindung von Theorie und Praxis zeigt die Stärke unserer dualen Berufsausbildung - ein entscheidender Standortvorteil im Wettbewerb mit anderen Wirtschaftsregionen." so der Ministerpräsident in seiner Ansprache.

Stanislaw Tillich und Dr. Günter Bruntsch, Präsident der IHK Dresden, überreichten im Anschluss den 60 Berufsbesten der Abschlussprüfungen 2016 (darunter 28 junge Frauen und 32 junge Männer) die Anerkennungsurkunden und Pokale. Voraussetzung für den Bestentitel war ein Ergebnis von mindestens 91,5 von 100 möglichen Punkten sowie das beste Ergebnis aller Auszubildenden innerhalb eines Berufsbildes.

Die berufsübergreifend besten Ergebnisse im Freistaat erreichten mit 97,95 Punkten Johannes Nikolai, der seine Ausbildung zum Chemikanten bei der Wacker Chemnie AG Nünchritz absolviert hat sowie Peggy Teichert mit 97,5 Punkten. Sie schloss ihre Ausbildung zur Chemielaboratin beim Leibnitz Institut für Polymerforschung in Dresden ab. Ein Novum in diesem Jahr war die Auszeichnung von Matthias Hempel als landesbester Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistungen. Der junge Mann hatte bereits im Jahr 2012 sachsenweit als Bester eine Ausbildung zum Fachlageristen beendet.

Unter den Geehrten befinden sich acht Berufsabsolventen, die sich auf die Teilnahme an der 11. Bundesbestenehrung am 5. Dezember in Berlin freuen können.

Ansprechpartner