Bewerbungen für neuen Sächsischen Digitalpreis möglich

Existenzgründung und Unternehmensförderung

27.07.2022

Die Digitalisierung durchzieht mittlerweile immer mehr Lebensbereiche, ganz besonders im Wirtschaftsleben. Hier Schritt zu halten, ist für Unternehmen existenziell.

Das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) möchte die Transformationsprozesse positiv unterstützen. Unternehmen sind eingeladen, sich mit „beispielhafte(n) Projekte(n), die durch die Anwendung moderner und innovativer Technologien Impulse zur Nutzung digitaler Lösungen setzen“ (Digitalminister Dulig), für den erstmals ausgeschriebenen Sächsischen Digitalpreis zu bewerben.

Die Bewerbung ist ab sofort und bis zum 2. September 2022 möglich!

Der Sächsische Digitalpreis ist insgesamt mit bis zu 165.000 Euro dotiert. Er wird jeweils in den Kategorien „Wirtschaft“, „Gesellschaft“ sowie „Open Source“ vergeben.
In der Kategorie „Wirtschaft“ sollen unternehmerische Leistungen prämiert werden, die einen hohen Innovationsgrad aufweisen und somit einen positiven Beitrag zur digitalen Transformation leisten. Die Kategorie „Gesellschaft“ zielt auf innovative, digitale Lösungen ab, die einen spezifischen gesellschaftlichen Mehrwert stiften. In der Kategorie „Open Source“ soll ein besonderes Augenmerk auf Gemeinwohl fördernde Innovationen auf Open-Source-Basis gelegt werden.

Bewerben können sich alle, die ein passendes Projekt und ihren (Unternehmens-)Sitz im Freistaat Sachsen haben. Wettbewerbsbeiträge müssen im Freistaat Sachsen durch die Bewerberin oder den Bewerber entwickelt und umgesetzt worden sein“, geht aus der Presseinformation hervor.

Lesen Sie hier die Medieninformation des SMWA.

Ansprechpartner

Foto von Robert Hentschel - Branchenberater Medien | IT | Kreativwirtschaft
Abteilungsleiter Mitgliederbetreuung

Robert Hentschel

E-Mail robert.hentschel@leipzig-ihk.org
Telefon0341 1267-1409
Fax0341 1267-1420

Mediathek