Ausbildungsprämie wird 2022 fortgeführt.

Aus- und Weiterbildung

12.01.2022

Für Unternehmen aus dem Kammerbezirk der IHK zu Leipzig, die ausbilden und von der Corona Krise betroffen waren, wird die Möglichkeit, Ausbildungsprämie (plus) zu beantragen, ausgeweitet. Anträge auf Ausbildungsprämie (plus) können mit dieser Grundlage jetzt bis zum 15. Mai 2022 gestellt werden.

Mit Bekanntmachung vom 31. Dezember 2021 erfolgt auch die weitere Bearbeitung von bereits vorliegenden und neuen Anträgen von Unternehmen.

Anträge auf Ausbildungsprämie (plus) können mit dieser Grundlage jetzt bis zum 15. Mai 2022 gestellt werden.

 

Die Arbeitsagentur, die die Hilfen im Zuge ihres Programms „Ausbildungsplätze sichern“ bereitstellt, verweist auf ihrer Homepage auf die gesetzlichen Voraussetzungen, Einschränkungen und Fristen sowie die zu beantragenden Höhen der Ausbildungsprämie (plus).

Auf der Internetseite sind ebenfalls die auszufüllenden Formulare und Erklärungen abrufbar und nach Bearbeitung durch den Antragsteller wieder hochladbar.

Des Weiteren gibt es einen aussagestarken Frage-Antwort-Pool und downloadbare Hinweisblätter und Ausfüllhilfen, die Antragsteller problemlos in die Lage versetzen, die Ausbildungshilfe bei Bedarf in Anspruch zu nehmen.

Die Informationen und Anträge finden Sie hier.

Die dritte Änderung der Ersten Förderrichtlinie für das Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ finden Sie hier.

 

Ansprechpartner

LEITUNG AUS- UND WEITERBILDUNGSBERATUNG | GESCHÄFTSFELDMANAGER AUS- UND WEITERBILDUNG

Matthias Locker

E-Mail matthias.locker@leipzig-ihk.org
Telefon0341 1267-1404
Fax0341 1267-1422

Mediathek