Ägyptens Regierung überarbeitet Förderung erneuerbarer Energien

Industrie | Bau | Landwirtschaft | Dienstleistungen | Existenzgründung und Unternehmensförderung | Innovation und Umwelt | International | Wachstum | Erfolgskurs | Neuausrichtung

25.09.2014

Wie die Egyptian Electric Utility and Consumer Protection Regulatory bekannt gab, wird sich die ägyptische Regierung in den nächsten Wochen auf einen neuen Einspeisetarif für erneuerbare Energien festlegen.

Zudem will sie in Zukunft den Weg für private Beteiligungen an erneuerbaren Energieprojekten in Ägypten ebnen.

Auch die Möglichkeit neuer Ausschreibungsrunden werde diskutiert. Diese Maßnahme steht in einer Reihe von weiteren Initiativen der ägyptischen Regierung, um das in den letzten Jahren verloren gegangene Vertrauen der Investoren in das Land am Nil zurückzugewinnen.

Aus Regierungskreisen ist zu vernehmen, dass die ägyptischen Kapazitäten zur Strombereitstellung allein in den kommenden fünf Jahren um jährlich 2,5 Gigawatt wachsen müssten, um den steigenden Bedarf zu decken. Außerdem ist das ägyptische Stromnetz großen Belastungen ausgesetzt, was immer wieder zu Stromausfällen führt. Allein um diesen Herausforderungen zu begegnen, werden nach Angaben der Regierung schätzungsweise 12,5 Milliarden US-Dollar an Investitionen im gleichen Zeitraum benötigt.

Weitere Informationen dazu können auf der Seite der Exportinitiative Erneuerbare Energien abgerufen werden.

Ansprechpartner