Überblick

Um Investitionen Ihres Unternehmens extern zu finanzieren gibt es mehrere Möglichkeiten. Sie können sich zur Aufnahme von Fremdkapital (Kredite), zur Erweiterung der Eigenkapitalbasis (Beteiligungen) oder zur Kombination beider Möglichkeiten entscheiden. Kredite werden von Banken vergeben, Beteiligungen von Beteiligungsgesellschaften. Prüfen Sie bei Investitionsentscheidungen öffentliche Fördermittel.

weitere Informationen »


Ausgewählte Förderprogramme

Fördermittel

Ob Existenzgründer oder Unternehmer – für die Umsetzung einer unternehmerischen Idee ist die richtige Finanzierung unter Einbeziehung von Fördermitteln eine fundamentale Grundlage. Beantragung der richtigen Fördermittel und der Umgang mit diesen gehören zu unternehmerischen Grundsatzentscheidungen.

weitere Informationen »


Unternehmensfinanzierung und -förderung

Die investitionsgerechte Kapitalausstattung des Unternehmens ist wichtig für den Erfolg. Langfristige Investitionen in Anlagevermögen bedingen dafür Finanzierungen die längerfristig angelegt sind, Betriebsmittel werden kurzfristig finanziert.

weitere Informationen »


Förderdarlehen

Viele Existenzgründer können Ihre Gründung nur mit Fremdkapital realisieren. Auch die bestehenden Unternehmen benötigen bei Erweiterungsinvestitionen oder Projektinvestitionen häufig Fremdkapital. Die IHK zu Leipzig berät Sie gern über die Vielzahl der Förderdarlehen.

weitere Informationen »


Bürgschaften

Zur Investitionsfinanzierung müssen Kredite aufgenommen werden, die es nur gegen Sicherheiten gibt. Bund und Länder gewähren unter bestimmten Voraussetzungen Bürgschaften zur Besicherung von Krediten.

weitere Informationen »


Beteiligungen

Eineurostück

Sowohl die stille als auch die offene Beteiligung können helfen, das Eigenkapital aufzustocken, um somit Basel II gerecht zu werden und dadurch bessere Konditionen bei den Banken und Kreditinstituten zu erhalten. Die IHK zu Leipzig informiert Sie über die bestehenden alternativen Finanzierungsinstrumente im Bereich der Beteiligungen.

weitere Informationen »


Leasing

Investitionen in Anlagevermögen Ihres Unternehmens sind beim sofortigen Kauf mit erheblichem Liquiditätsabfluss verbunden. Eine Möglichkeit den Abfluss von liquiden Mitteln über einen längeren Zeitraum zu strecken bietet das Leasing. Beim Leasing mieten Sie quasi den Anlagegegenstand (z.B. Maschinen) über einen vordefinierten Zeitraum, wobei Sie am Ende der Laufzeit den Anlagegegenstand kaufen können.

weitere Informationen »


Factoring (Forderungsverkauf)

Factoring (Forderungsverkauf) ist ein Mittel die Liquiditätssituation des Unternehmens zu verbessern. Dazu verkauft das Unternehmen werthaltige Forderungen an Factoring-Gesellschaften.

weitere Informationen »


Sprache wählen: de en ru
Schriftgröße: Schriftgröße verkleinern/vergrößern
© 2014 IHK zu Leipzig
Goerdelerring 5 | 04109 Leipzig | Tel.: 0341 1267-0 | Fax: 0341 1267-1421   info@leipzig.ihk.de