Previous Page  22-23 / 72 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 22-23 / 72 Next Page
Page Background

20

21

Karriere mit Lehre

Karriere mit Lehre

wirtschaft 8-9/2013

wirtschaft 8-9/2013

Anmeldung zur Prüfung

Wenn die Abschlussprüfung näher rückt

Die Logistik hinter den

Prüfungen

Kontakt in der IHK:

Petra Weber

Telefon: 0341 1267-1367

E-Mail:

weber@leipzig.ihk.de

Von langer Hand vorbereitet

Kontakt in der IHK:

Kerstin Geier

Telefon: 0341 1267-1361

E-Mail:

geier@leipzig.ihk.de

Unternehmen und Auszubildende/r

− mit ihrer Unterschrift die Realisierung

der Ausbildung bestätigen. Die pflicht-

gemäße Ausbildungsnachweisführung,

die unter anderem Zulassungsvorausset-

zung ist, wird auf diesem Wege mit be-

stätigt. Jede fristgemäß eingegangene

Anmeldung wird vom Prüfungswesen

der IHK zu Leipzig auf ihre Vollständig-

keit überprüft. Eine eingehende Über-

prüfung von Marias Anmeldung ergab,

dass alle Voraussetzungen erfüllt sind.

Die Zulassung zur Prüfung wird erteilt,

danach erfolgt die Zuordnung zu den

jeweiligen durchzuführenden Prüfungs-

teilen (Kenntnis- und Fertigkeitsprü-

fung). Alle zugelassenen Anmeldungen

bilden die Basis zur Bestellung bundes-

weit zentral erstellter Aufgaben. In der

Prüfung kann Maria innerhalb von zwölf

Stunden ihr gesamtes Wissen unter Be-

weis stellen. Neben einer praktischen

Prüfung werden schriftlich zusätzlich die

Während sich Maria auf die Abschlussprüfung vorbereitet,

werden durch die IHK zu Leipzig die Prüforte ausgewählt. Be-

reits im Herbst des Vorjahres werden die Verträge für die

schriftlichen Prüfungen im Mai geschlossen, da diese überwie-

gend zentral stattfinden. Zu diesen großen Prüforten gehören

neben der Neuen Messe Leipzig unter anderem auch das Agra-

Gelände, der Kubus und sogar die Red Bull Arena.

Die Prüfungssachbearbeiter beginnen ca. sechs Monate vor

dem eigentlichen Prüftag mit der Prüfungsplanung für knapp

3 000 Prüflinge mit ca. 2 000 ehrenamtlichen Prüfern. Die

Details für jeden einzelnen Prüfort stehen dann ca. zwei Mo-

nate vor der schriftlichen Prüfung fest, wie die Anzahl der

Prüflinge und die ehrenamtlichen Aufsichten bei den Prü-

fungen.

Auch wenn das Prozedere der Organisation nun abgeschlossen

zu sein scheint und Maria ihrer schriftlichen Abschlussprü-

fung schon ziemlich nahe ist, laufen doch weiterhin die Vorbe-

reitungen für die mündlichen und praktischen Prüfungen so-

wie für die Abnahme von Projektarbeiten. Denn diese

schließen an die schriftlichen Prüfungen an und laufen bis

Ende August.

Nach der Erst- bzw. Zweitkorrektur

kommt der PA zur Beschlussfassung der

schriftlichen Leistungen auf einer No-

tenkonferenz zusammen, um eine ob-

jektive Bewertung zu gewährleisten. Ma-

ria erfährt erst nach ca. vier Wochen ihre

Note. Aus datenschutzrechtlichen

Gründen erhält sie am Telefon keine

Auskunft, stattdessen kann sie ihr vor-

läufiges Ergebnis online einsehen. Dazu

benötigt Maria lediglich ihre Azubi- und

ihre fünfstellige Prüfungsnummer; beide

können der Einladung zur Abschluss-

prüfung entnommen werden.

Prüfungsergebnisse onine abfragen:

http://www.leipzig.ihk.de/ pruefungsergebnisse

Nach der praktischen Prüfung stellt

der PA das Prüfungsergebnis fest und

übergibt Maria eine Prüfbescheinigung.

Eine Freundin von Maria konnte in

der schriftlichen Prüfung in zwei Be-

reichen nur ein Mangelhaft erzielen und

in den restlichen nur ein Ausreichend.

Die Ausbildungsverordnung ermöglicht

hier die Ergänzung der schriftlichen um

eine mündliche Prüfung. Nach Wich-

tung der Ergebnisse stellt sich heraus,

dass sie dennoch nicht bestanden hat.

Auf Antrag kann ihr Ausbildungsver-

hältnis verlängert werden.

Maria kann sich unterdessen auf den

IHK-Zeugnistag freuen, der die An-

strengungen der Jungfacharbeiter sowie

das Modell der dualen Berufsausbildung

würdigt. Der Tag ist zudem ein Dank an

die regionalen Ausbildungsunterneh-

men, welche einen wesentlichen Beitrag

zum Erfolg der Ausbildung leisten. Ein

Highlight ist die Würdigung von Absol-

venten, deren Geschichte von ganz be-

sonderen Lebenswegen erzählt.

Neben ihrem Zeugnis mit einem Ge-

samtergebnis von 89 Punkten (Note

1,7) erhält Maria außerdem eine eng-

lischsprachige Version, eine Zeugniser-

läuterung und eine Belobigung. Soll die

Berufsschulnote auf dem Zeugnis ver-

merkt sein, ist dies im Vorfeld zu bean-

tragen. Eine Zeugniszweitschrift oder

eine französische Version kann Maria

später von der IHK zu Leipzig gegen

Gebühr erhalten.

Eine besondere Auszeichnung erhal-

ten die Besten eines Jahrganges und Be-

rufes im Rahmen der regionalen Beste-

nehrung der IHK zu Leipzig. Die besten

Absolventen Sachsens werden zudem bei

der Landesbesten-Ehrung gewürdigt.

Das i-Tüpfelchen ist schließlich die

Bundesbesten-Ehrung in Berlin.

Nicht zu vergessen sind bei der gesamten Planung die ehren-

amtlichen Prüfungsausschüsse. Nicht nur, dass sie zur Abnah-

me von Prüfungen zwingend erforderlich sind, nein, sie wer-

den auch in die Organisation fest eingebunden. So finden

Sitzungen der Ausschüsse statt, in denen Prüfungsabläufe be-

schlossen, Prüfungsaufgaben verabschiedet und Sonderfälle in

der Zulassung besprochen werden.

drei Bereiche Auftragsplanung und Kom-

munikation, Prozesstechnologie sowie

Wirtschafts- und Sozialkunde abgefragt.

Im praktischen Teil ist für die konkrete

Ausführung die W2-Qualifikation ent-

scheidend. Wurde eine zweite W2-Qua-

lifikation und damit eine Zusatzqualifi-

kation im Ausbildungsvertag festgelegt,

findet hierzu eine weitere Prüfung statt,

deren Bestehen eine Bescheinigung be-

stätigt.

Die anfallenden Prüfungsgebühren laut

Gebührenordnung der IHK zu Leipzig

werden vom Ausbildungsbetrieb getragen.

Ausgehend vom Enddatum des

Ausbildungsvertrages lässt sich

der Zeitraum der Abschlussprü-

fungen errechnen. Rückt dieser in

greifbare Nähe, versendet die IHK

zu Leipzig eine Aufforderung zur

Anmeldung für die Abschlussprü-

fung mit den jeweiligen dazuge-

hörigen Zusatzblättern (Wahl-

qualifikationen).

Von der Notenkonferenz bis zum Zeugnistag

Prüfung geschrieben – und nun?

Kontakt in der IHK:

Kerstin König

Telefon: 0341 1267-1350

E-Mail:

koenig@leipzig.ihk.de

Die schriftliche Abschlussprüfung ist vorbei, Maria gönnt sich nun ein wenig Ruhe.

Nicht so die IHK zu Leipzig und der zum Beruf gehörige Prüfungsausschuss (PA).

Maria wird von ihrer Ausbilderin gebeten,

die Anmeldung nach gemeinsamer Über-

prüfung zu unterzeichnen. Auf Marias

Frage, warum für die Zwischen- und

Abschlussprüfung eine separate Anmel-

dung notwendig ist, antwortet die Aus-

bilderin, dass beide Vertragsparteien –