Previous Page  8 / 68 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 8 / 68 Next Page
Page Background

6

Im Blickpunkt

wirtschaft 6/2013

Optimale und bedarfsorientierte Leistungen für die IHK-Mitglieder

Projekt TOPIHK: 94 Prozent der

Aufgaben abgeschlossen

Derzeit sind94Prozent derProjektaufgaben

abgeschlossen. 29 Einzelvorhaben konnten

erfolgreich eingeführt werden und sind

ins Tagesgeschäft der IHK übergegangen.

Welch konkreter Nutzen dabei für IHK-

Mitgliedsunternehmen entstanden ist,

zeigt beispielhaft das Projekt KleinUnter-

nehmerService (KUS). Ausführliches dazu

auf Seite 7.

Neun weitereMaßnahmen stehen kurz vor

dem erfolgreichen Abschluss. Dazu zählen

beispielsweise:

Die Ausrichtung der IHK-Dienstleis-

tungsangebote am Lebenszyklus von

Unternehmen

In der Ansprache der Unternehmen zur

Nutzung des Leistungsangebotes orientiert

sich die IHK zu Leipzig bisher neben den

definierten Geschäftsfeldern an den ein-

schlägigen Branchen. Um den Mitglieds-

unternehmen einen noch besseren und

schnelleren Zugang zum Leistungsangebot

der IHK zu ermöglichen, soll dieses zusätz-

lich an den Lebensphasen eines Unterneh-

mens – Gründung, Wachstum, Reife, Kri-

se, Aufgabe – ausgerichtet werden.

Gemeinsame Aktionen mit regio-

nalen Branchenverbänden

Die Zusammenarbeit mit regionalen Bran-

chenverbänden im Rahmen der (Gesamt-)

interessenvertretung soll intensiviert wer-

den. Als institutioneller Rahmen soll dabei

das branchenübergreifende Bündnis „Ge-

meinsam für eine starke Region Leipzig in

Sachsen“ genutzt und reaktiviert werden.

Um gegenüber Politik und Verwaltung mit

einer Stimme und möglichst schlagkräftig

aufzutreten, sollen regional bedeutsame

wirtschaftspolitische Themen gemeinsam

begleitet werden.

Verbesserung der Zielgruppenorien-

tierung von Produkten und Dienst-

leistungen

Neben der in der IHK vorherrschenden

Branchenorientierung sollen in dieser

Maßnahme spezielle Zielgruppen definiert

werden, denen Produkte und Dienstleis-

tungen zugeordnet werden. Solche Ziel-

gruppen könnten beispielsweise Han-

delsvertreter, Versicherungsvertreter und

Ingenieurgesellschaften sein.

Anhand der Ergebnisse einer für Anfang

Juli geplanten Zufriedenheitsanalyse (siehe

Seite 7) wird die IHK zu Leipzig detailliert

auswerten, wie sich die einzelnenMaßnah-

men des Projekts TOPIHK bewährt haben

und wo gegebenenfalls nachjustiert werden

muss.

Ziel des Anfang 2011 in der IHK zu Leipzig gestarteten Projekts TOPIHK

ist es, die Mitglieder mit optimalen und bedarfsorientierten Leistungen

in ihrer unternehmerischen Tätigkeit zu unterstützen. Leistungsfähigkeit,

Serviceorientierung und Außenwirkung der IHK zu Leipzig sollen mess-

bar und nachhaltig gesteigert werden. Unter dem Dach von TOPIHK ist

deshalb ein anspruchsvolles Projekt mit 38 Einzelvorhaben, die sich in die

Handlungsfelder Produkte – Beratung – Kommunikation – Servicequalität

gliedern, entstanden.

Kontakt in der IHK:

Eric Guhr

Telefon: 0341 1267-1111

E-Mail:

pmo@leipzig.ihk.de

Weitere Informationen:

www.leipzig.ihk.de/topihk