Previous Page  6 / 60 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 6 / 60 Next Page
Page Background

4

Im Blickpunkt

wirtschaft 5/2013

Bei den ersten Schritten in die Selbst-

ständigkeit stellen sich jedem Neugründer

viele Fragen. Um ihren neuen Mitglieds-

unternehmen praktisches Rüstzeug und

einen Kompass auf dem Weg zum erfolg-

reichen Unternehmer mitzugeben, fand

am 24. April wieder die inzwischen schon

traditionelle Begrüßungsveranstaltung für

alle IHK-Neumitglieder statt.

IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Tho-

mas Hofmann hieß die Jungunternehmer

mit einem guten Rat willkommen: „Eine

wichtige Unternehmerweisheit lautet:

Man muss die richtigen Leute kennen.

Hier bei der IHK treffen Sie die richtigen

Leute für die unterschiedlichsten Fragen

imZusammenhang mit ihrer unternehme-

rischen Tätigkeit. Nutzen Sie diese Ange-

bote! Denn das ist Ihr gutes Recht als Kam-

mermitglied.“ IHK-Vizepräsident Ingo

Winkler schilderte danach auf Grundlage

eigener Erfahrungen, wie gemeinsam mit

der IHK die ersten Schritte in eine erfolg-

reiche Selbstständigkeit gelingen können.

Bei den anschließenden parallel stattfin-

denden Workshops informierten sich die

Existenzgründer über die Themen Steu-

ern und Marketing. Danach hatten sie die

Möglichkeit, die Branchenbetreuer als ihre

ersten Ansprechpartner bei der IHK im

lockeren Gespräch kennenzulernen. Auch

Roman Topp nutzte diese Gelegenheit.

Der Neuunternehmer möchte als Berater

seinen Kunden Möglichkeiten aufzeigen,

wie sie in verschiedenen Bereichen Geld

sparen können. „Ich habe mich darüber

informiert, wo ich innerstädtisch einen In-

formationsstand errichten kann, um mehr

Kunden zu erreichen und habe dazu schon

eine hilfreiche Auskunft bekommen“, er-

zählt der Existenzgründer.

Für Julia Glade, die Online-Bildungsin-

halte anbietet, bot die Veranstaltung gute

Einblicke in die Aufgaben der IHK: „Ich

bin eine von denen, die nicht wussten,

warum sie Mitglied der IHK sein müssen.

Jetzt habe ich aber einen guten Überblick

über die verschiedenen Service-Angebote

der Kammer und werde sie in Zukunft

auch intensiv nutzen.“

Alle für Neugründer wichtigen Themen

finden diese unter: www.leipzig.ihk.de/willkommen

Hohe Auszeichnung

für Wolfgang Topf

Wolfgang Topf, Präsident der Industrie- und Handels-

kammer zu Leipzig und Vorsitzender des Freundeskreises

der Bundeswehr in Leipzig, wurde am 24. April 2013 im

Rahmen des Wintervortrags der 13. Panzergrenadierdivision

mit dem Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold ausgezeich-

net. Im Auftrag des Bundesministers der Verteidigung nahm

Generalmajor Erich Pfeffer die Ehrung vor – als Zeichen der

Dankbarkeit für die besonderen Verdienste des Freundes-

kreises zur Integration der Bundeswehr am Standort Leipzig.

Ausdruck dafür ist unter anderem das Projekt Wirtschaft

und Bundeswehr, mit dem ausscheidenden Berufssoldaten

der Übergang ins zivile Erwerbsleben erleichtert wird und

das mithilft, das Potenzial dieser Fachkräfte für die regionale

Wirtschaft zu erschließen.

BegrüSSungsveranstaltung mit Workshops

Starthilfe für neue Mitglieder der IHK

Existenzgründer Roman Topp (l.) im Gespräch mit den IHK-Branchenbetreuern

Henrik Müller und Uta Lewalder.

Kontakt zu den IHK-Branchenbetreuern:

Telefon: 0341 1267-1252

E-Mail: chrust@leipzig.ihk.de

IHK-Präsident Wolfgang Topf dankt Generalmajor Erich Pfeffer für die ehren-

volle Auszeichnung.